Antrag auf Befreiung/Reduktion - formapsy

Antrag auf Befreiung/Reduktion

Gemäss Art. 43 Befreiung und Reduktion der Fortbildungsreglementierung FSP gilt:

  1. Das Mitglied kann bei der Geschäftsstelle der FSP schriftlich die Befreiung von der Fortbildungspflicht beantragen, namentlich wenn es
    1. seinen Wohnsitz für mindestens ein Jahr ins Ausland verlegt;
    2. unter einer länger andauernden Krankheit leidet;
    3. Militär- oder Zivildienst leistet;
    4. Mutter- oder Vaterschaftsurlaub bezieht;
    5. längere Zeit erwerbslos ist.
  2. Liegt die Berufstätigkeit unter 50%, kann das Mitglied mit einem schriftlichen Gesuch an die Geschäftsstelle die Reduktion der Fortbildungspflicht für den entsprechenden Zeitraum auf 50% beantragen.
  3. Die Befreiung von oder die Reduktion der Fortbildungspflicht dauert solange, wie der Grund für die Befreiung oder die Reduktion vorliegt.
  4. Die im Rahmen einer von der FSP anerkannten oder vom Bund akkreditierten postgradualen psychologischen Weiterbildung geleisteten Stunden können als Fortbildung angerechnet werden.

Reduktion aufgrund von Corona

Im laufenden Jahr sind aufgrund der Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie viele Veranstaltungen abgesagt worden. Die FSP hat deshalb die Fortbildungspflicht für das Jahr 2020 um die Hälfte reduziert. Weiteres dazu finden Sie hier: https://www.psychologie.ch/covid-19-reduktion-der-fortbildungspflicht

Neue FSP-Mitglieder (Aufnahme seit 1. September 2020): Erstellen Sie auf der Plattform einen Nachweis als Reduktion und belegen Sie diesen mit folgendem Dokument: Corona-Reduktion

Antrag Befreiung/Reduktion

Unbenannte Seite (1 von 1)